AGB

1. Preise

 

1.1. Auf Grund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer erhoben und daher auch nicht ausgewiesen. Sonstige von der Sitterin zu tragende Steuern sind in den angebotenen Preisen bereits inbegriffen.

 

1.2. Mögliche Zahlarten: Bar, per Überweisung – Zahlungsziel: sofort nach Rechnungserhalt, per EC Karte (nur nach vorheriger Anmeldung)

 

1.3. Wenn nicht anders vereinbart greift die aktuelle Preisliste, nachzulesen auf der Homepage. Die Gültigkeit der Preisliste ist ausgewiesen. Änderungen könnten auf Grund der Wirtschaftslage jederzeit durchgeführt werden siehe Punkt 1.6.

1.3.1. Schriftliche Angebote haben, wenn nicht anders vereinbart, eine Gültigkeit von 4 Wochen, sind jedoch in der Regel identisch mit den Preisen der Preisliste auf der Homepage. Bei unterschiedlichen Preisen gilt das schriftliche Angebot bis zum Ende der ausgewiesen Gültigkeit.

 

1.4. Schriftliche Angebote werden pro Anfahrt aufgeführt. Der Preis pro Anfahrt ist auch pro Anfahrt fällig.

 

1.5. Schriftliche Angebote werden per E-mail geschickt oder auf Wunsch beim Vorstelltermin mitgebracht.

1.5.1. Angebots- oder Rechnungsversand per Post ist auf Wunsch möglich. Pro Brief wird eine Gebühr von 1,00 Euro erhoben.

 

1.6. Die Sitterin behält sich vor, auf Grund steigender Unternehmenskosten und Anpassung an die Wirtschaftslage die Preise anzupassen, wird dies jedoch auf der Seite „Preise“ ausweisen.

 

1.7. Für Kunden aus Niederkirchen zählt ebenso die Entfernungsberechnng, jedoch nicht mehr als 10 Euro.

 

1.8. Der Ermittlung des Sitting-Preises liegt die Kilometerentfernung zw. Sitterin Daniela Müller und der Sittingadresse zu Grunde, siehe hierzu Punkt 6.

 

1.9. Der Ermittlung des Preises für die Schlüsselübergabe (n) liegt die Kilometerentfernung zw. Sitterin Daniela Müller und der Sittingadresse zu Grunde, siehe hierzu Punkt 6.

1.9.1. Der Schlüsselübergabepreis wird je Schlüsselübergabe fällig, sowohl für Schlüssel beim Kunde holen, als auch den Schlüssel wieder bringen.

1.9.2. Der Vorstelltermin sowie die 1. Vertragsunterzeichnung, wenn an einem anderen Tag, ist kostenlos. Erfolgt die 1. Schlüsselübergabe bei der 1. Vertragsunterzeichnung, ist diese ebenso kostenlos. Folgeverträge für weitere Aufträge können per e-mail geschlossen werden und sind in dem Fall kostenlos. Alternativ können sie im Zuge der Schlüsselübergabe erstellt werden, somit wird nur die Schlüsselübergabe fällig. Eine Folgevertragsunterzeichnung außerhalb der Schlüsselübergabe wird wie eine solche in Rechnung gestellt.

 

 

2. Zahlung

 

2.1. Bei Nichtzahlung folgt nach einer Erinnerung eine Mahnung, bei der eine Mahngebühr in Höhe von 5 Euro fällig wird.

 

2.2. Gerichtssitz ist, sofern nicht gesetzlich anders geregelt, der Geschäftssitz von Katzensitting DÜW.

 

 

3. Freigänger

 

3.1. Für Freigänger, die während der vereinbarten Sittingzeit nach draußen dürfen, kann die Sitterin nicht für das Fernbleiben oder das Ableben des Tieres während des Freiganges verantwortlich gemacht werden.

 

3.2. Für Freigänger, die während der vereinbarten Sittingzeit nicht nach draußen dürfen, kann die Sitterin nicht für darauf zu schließende Beschädigungen, wie beispielsweise verkratze Tapeten o. Ä. verantwortlich gemacht werden.

 

3.3. Sollten Freigänger während der Sittingzeit fernbleiben, kümmert sich die Sitterin nur nach Absprache mit dem Halter oder des Ansprechpartners um eventuelle Aushänge, Suchen oder Anfragen in Tierheimen. Die Zeit hierfür ist kostenpflichtig und gemäß den Kosten gleich dem Tierarztbesuch via Preisliste zu entnehmen.

 

 

4. Krankheiten / Verletzungen

 

4.1. Bei erkennbaren Krankheiten oder Verletzungen, die vorab nicht besprochen waren, wird die Sitterin die Besitzer, oder wenn anders vereinbart den entsprechenden Ansprechpartner in Kenntnis setzen und alles weitere besprechen.

 

4.2. Für nicht klar für einen Laien (die Sitterin ist kein Tierarzt) erkennbare Krankheiten oder Verletzungen, die vorab nicht besprochen waren, können der Sitterin gegenüber keine Forderungen oder Vorwürfe geltend gemacht werden.

 

4.3. Ein nötiger Tierarztbesuch wird vorab mit dem Besitzer, oder wenn anders vereinbart dem entsprechenden Ansprechpartner, besprochen. Die hierfür anfallenden Kosten, sollte die Sitterin den Tierarztbesuch durchführen, sind der aktuellen Preisliste zu entnehmen.

 

4.4. Ist weder Besitzer noch Ansprechpartner erreichbar, wird in einem Notfall die Sitterin mit bestem Wissen und Gewissen für das Wohl des Tieres entscheiden.

 

4.5. Der Tierhalter bestätigt, dass seine Tiere gesund sind. Sollten Krankheiten bestehen sind diese, sowie deren erforderliche Therapie und Ansteckungsgefahr genau zu benennen. Dies gilt auch für Läuse, Flöhe etc.

4.5.1. Verschweigt der Tierhalter Krankeiten mit Ansteckungsgefahr, kann er für Schäden die den Katzen der Tiersitterin oder deren anderen Kunden dadurch entstehen, zur Verantwortung gezogen werden und muss im Zweifel die Kosten der Behandlung tragen.

 

 

5. Sitting Zeit

 

5.1. Der Standard Service beinhaltet das Reinigen der Toiletten, Füttern, Wasser wechseln, das Reinigen der Näpfe und eine kurze Schmuseinheit, alles ja nach Anforderung/Bedarf vor Ort. Ist eines der Tätigkeiten nicht erforderlich, beispielsweise da keine Toilette vorhanden ist, ändert sich nichts an dem Preis.

 

5.2. Der Premium Service (Zusatzleistung, optional buchbar) beinhaltet zusätzlich zum Standardservice (das Reinigen der Toiletten, Füttern, Wasser wechseln, das Reinigen der Näpfe) eine ausgibige Schmuse- und Spieleeinheit, alles ja nach Anforderung/Bedarf vor Ort.

 

5.3. Angesetzt sind mindestens 15 Minuten je gebuchte Standard-Einheit vor Ort (exkl. Anfahrt & Abfahrtszeit). Tiere sind Lebewesen und die Anforderungen vor Ort je Haushalt unterschiedlich. Daher ist eine Einheitszeit von 12 Minuten ebenso im Rahmen wie eine Einheitszeit von 28 Minuten. Daher kann keine genaue Zeit festgesetzt werden. Die Sittering beendet den Service, wenn alle anfallenden Arbeiten abgeschlossen sind.

 

5.4. Wenn das Tier im gebuchten Premiumservice (ca. doppelte Zeit wie der Standardservice) nicht mehr spielen oder schmusen möchte, wird es nicht dazu gezwungen.

 

5.5. Ist eine längere Anwesenheit pro Standard-Einheit als 25 Minuten nicht notwenig, und die Sitterin bleibt dennoch, ist dies eine freiwillige Leistung der Sitterin, die nicht berechnet wird. Ist aus nachvollziehbaren Gründen eine längere Anwesenheit notwendig, behält sich die Sitterin vor, diese Einheit zu berechnen.

 

5.6. Die Vorlage eines Angebotes für einen bestimmten Zeitraum rechtfertigt nicht, dass die Sitterin sich für die Zeit freizuhalten hat. Lediglich ein unterzeichneter Vertrag oder eine schriftliche Auftragserteilung per e-mail verpflichtet die Sitterin, die vereinbarte Zeit einzuhalten. Solange kein unterschriebener Vertrag oder eine schriftliche, feste Zusage vorliegt steht es der Sitterin frei, auch bei Vorlage eines Angebotes, die Zeit zu verplanen und einen Auftrag abzulehnen.

 

 

6. KM Ermittlung

 

6.1. Für die Ermittlung der Preise gilt die Strecke zwischen Sitterin und Auftraggeber. Maßgebend ist die Adresse, bei welcher das Sitting durchgeführt wird, sollte der Auftraggeber nicht dort wohnhaft sein. Die genaue Adresse der Sitterin wird bei Anfrage genannt.

 

6.2. Die Strecke wird via Google Maps ermittelt. Es zählt dabei jeder angefangene Kilometer. Als Berechnungsgrundlage gilt die kürzeste Strecke laut Google Maps via Auto.

(Bsp: kürzeste Strecke = 5,2 Kilometer -> Berechnungsgrundlage = 6 Kilometer / kürzeste Strecke = 13,8 Kilometer -> Berechnungsgrundlage = 14 Kilometer)

6.2.1. Auch für Sittingsadressen in der näheren Umgebung gilt als Berechnungsgrundlage die kürzeste Strecke laut Google Maps via Auto. Dabei ist es unrelevant, auf welchem Verkehrsmittel die Sitterin die Route tatsächlich abfährt. Siehe nachfolgendes Bild (Beispiel):

7. Stornierung

 

7.1. Eine Stornierung ist bis mindestens eine Woche vor Beginn des Vertrages schriftlich (E-mail) bekannt zu geben. Hierfür fallen keine Kosten an. Bei nachvollziehbaren Notfällen kann eine Stornierung auch kurzfristiger erfolgen. Stornierungen via Whatsapp-Nachricht oder SMS werden nur bei Bestätigung der Sitterin dieser anerkannt.

 

7.2. Bei mehrmaligen kurzfristigen Absagen (2-3x) nach Planung behält sich die Sitterin vor, keine weiteren Termine von diesen Kunden/Interessenten anzunehmen.

 

7.3. Wird eine Stornierung nicht wie beschrieben bekannt gegeben oder von der Sitterin bestätigt und die Sitterin fährt zu Vertragsbeginn unnötig zu der Sittingadresse, ist die Anfahrt gemäß Preisliste 1x fällig.

 

 

8. Fahrten in Verbindung mit Arbeitsweg

 

8.1. Anfahrten die mit dem Arbeitsweg der Sitterin verbunden werden (betrifft Umkreis Landau / Kreis SÜW) und daher einen günstigen Preis zu Folge haben, sind grundsätzlich nur von Montag bis Freitag möglich und bedürfen eines schriftlichen Angebotes. (Verweis auf 1.3. bezüglich Gültigkeit) Ferner behält sich die Sitterin vor, bei Urlaub und sonstigen freien Tagen den normalen Preis zu berechnen. Dies wird vor dem Sitting im Detail besprochen. Wunschzeiten tagsüber sind in dem Fall nicht möglich.

8.1.1. Bei Anfahrten die mit dem Arbeitsweg der Sitterin verbunden werden sind keine Wunschanfahrtszeiten möglich. Diese werden von der Sitterin in Verbindung mit dem Arbeitsweg, geplant.

8.1.2. Die Sitterin behält sich vor, bei kurzfristiger Änderung der Arbeitsbedingungen ggfs. Angebote anzupassen. Dies wird mit dem Auftraggeber vorab besprochen.

 

 

9. Inhalte dieser Seite

 

9. 1. Alle Bilder sowie Texte dieser Seite sind Eigentum von Daniela Müller. Kopieren sowie Vervielfältigen, auch leicht abgewandelt, ist ohne ausdrückliche Erlaubnis von Daniela Müller nicht gestattet.

Stand der AGBs 28.06.2018

Alle Bilder sowie Texte dieser Seite sind Eigentum von Daniela Müller. Kopieren sowie Vervielfältigen ist ohne meine Erlaubnis nicht gestattet! Die Seite wurde bereits 2016 in mühervoller Eigenarbeit liebevoll gestaltet und alle Infos eigenständig zusammengetragen und Anfang 2017 veröffentlicht. Die Nachahmerin, die bereits Teile meiner Homepage und meiner AGBs kopiert hat, wird aufgefordert, dies zu unterlassen. Ich behalte mir vor dies zur Anzeige zu bringen.